[ ETHZ - Eidgenössische Technische Hochschule Zürich ]

reto ambühler - sabbatical 2002

[ UCSD - University of California, San Diego ]

University of California, San Diego: California Space Institute


mein arbeitsplatz am CalSpace:

[ gebäude mit den büros des CalSpace ]

in diesem gebäude befinden sich die büros des California Space Institutes (auch CalSpace oder CSI genannt). das gebäude gehört dem chemie departement und liegt im bereich des thurgood marshall college. die büros befinden sich im obersten stockwerk, auf diesem bild ganz auf der linken seite.

 

die gebäude sind weder schön noch hässlich, aber ziemlich praktisch eingerichtet. die labors wirken nicht besonders modern, an den meisten türen warnen schilder vor radioaktiven oder sonst gefährlichen stoffen. im gang hat es auffällige grüne duschen mit besonderen augenduschen. wohl dem, der sowas nie braucht !

[ korridor zu den büros des CalSpace ]

 

[ "mein" büro am CalSpace ] [ "mein" arbeitsplatz am CalSpace ]
mein arbeitsplatz befindet sich in einem raum, in dem auch die drei webserver des CalSpace stehen - allerdings durch eine stellwand abgetrennt. gekühltes wasser und heissen tee stehen kostenlos zur verfügung - von diesem angebot wird rege gebrauch gemacht. der mir zur verfügung stehende PC lancelot.ucsd.edu ist ordentlich ausgerüstet, die netzwerkverbindung stabil, zuverlässig und schnell.

die webite des CalSpace (calspace.ucsd.edu) liegt auf Linux Intel-PCs mit apache als webserver. die drei identischen PCs sind so aufgesetzt, dass einer als aktiver server die eintreffenden anfragen beantwortet, während die anderen beiden als standby laufend prüfen, ob der aktive server noch funktionsfähig ist. sollte der aktive server ausfallen, übernimmt einer der anderen beiden server die funktion des aktiven servers.
die daten auf den drei maschinen werden stündlich mit rsync synchronisiert. alle nicht benötigten dienste wurden aus sicherheitsgründen deaktiviert, insbesondere auch SMTP, FTP und TELNET. die autoren können ihre dokumente ausschliesslich mit WebDAV auf den server übertragen. für die system-administratoren steht zusätzlich SSH zur verfügung.

für den betrieb und den unterhalt der server werden auch studierende eingesetzt. so wurden die drei server von studierenden aus standard komponenten zusammengebaut und getestet. die studierenden werden für diese arbeiten entlöhnt. sie müssen ihre arbeiten gemäss einem vorgegebenen schema dokumentieren. diese vorgehensweise scheint mir sehr sinnvoll und sollte auch bei uns an der ETHZ in erwägung gezogen werden.

zur zeit wird das web vorallem für weiterbildung und zum verbreiten von informationen ("education and outreach") eingesetzt. es gibt auch kurse, die via web absolviert und von prof. berger betreut werden, siehe [ CalSpace distance learning courses ].
die kurse sind kostenpflichtig und werden mittels dem produkt "blackboard" verwaltet. behandelt werden die themen klima, astronomie und leben im universum.

persönliche anmerkung: im gegensatz zur aktuellen amerikanischen regierung macht man sich hier in california im allgemeinen und am scripps im speziellen sehr wohl sorgen um die umwelt im allgemeinen und das klima (stichworte: globale erwärmung, treibhaus-effekt, reduzierung des CO2 ausstosses) im besonderen. was meiner meinung nach fehlt, ist ein organisierter, lautstarker auftritt - mit "be informed" alleine, lassen sich die umweltprobleme nicht lösen. man könnte doch zum beispiel damit beginnen, dass die fahrer der campus-eigenen busse während ihren halbstündigen pausen die motoren ausmachen, statt diese einfach den ganzen tag laufen zu lassen, damit die klima-anlage den wagen auf eine temperatur knapp über dem gefrierpunkt hinunterkühlt, bei offenen türen und fenster, versteht sich ...


mein sabbatical - UCSD portrait


index.html / 29-jul-2002 / reto ambühler